Bürozeiten Mo – Do 7:30 – 12:30 und Fr 10:00 – 12:30 Uhr | Telefon 09961 465

Schule erhält Medienwagen mit Tablets

Auf dem Weg der Digitalisierung einen großen Schritt vorwärts gegangen ist die Grund- und Mittelschule Mitterfels-Haselbach. 20 Tablets mit Lernapps ausgestattet stehen nun den Schülerinnen und Schülern ab der 3. Jahrgangsstufe zur Verfügung, um während des Unterrichts online Grammatikübungen zu machen, zu bestimmten Themen Recherche anzustellen oder um im DAZ-Unterricht Sprachkurse zu machen. Im Schulamtsbezirk Straubing-Bogen ist die Gemeinde Mitterfels ganz vorne mit dabei, wenn es heißt, sich der „Digitalen Revolution“ zu stellen und den sogenannten Masterplan Digital II an den Grund- und Mittelschulen in Bayern in den Mittelpunkt zu stellen. Mit 20 Tablets, die sicher in einem Medienwagen aufbewahrt sind und dort auch automatisch aufgeladen werden können, hat der Marktgemeinderat bereits vor der Bayerischen Staatsregierung einen Beschluss gefasst, und der Anschaffung der mit dem Android-Betriebssystem ausgestatteten Medien zugestimmt. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit sowohl von den Schülern, als auch von der Lehrerschaft, werden gewiss die einen oder anderen Ergänzungen noch notwendig werden und damit das Budget von derzeit 8000 Euro übersteigen. In zeitlich aufwändiger Vorarbeit hat der Systembetreuer der Schule, Herr Obermeier, alle Tablets eingerichtet. Obwohl das Glasfaserkabel bereits seit Längerem von der Gemeinde Mitterfels beantragt worden ist, wird dies von Seiten des Anbieters jedoch noch eine gewisse Zeit auf sich warten lassen. Realisiert werden konnten jedoch bereits im Rahmen der Digitalisierung eine riesige Leinwand als Projektionsfläche für die Aula oder die Turnhalle und schuleigene Digitalkameras. Bei der offiziellen Übergabe der Tablets an die Schule waren Rektorin Bianca Luczak, der Schulverbandsvorsitzende Bürgermeister Heinrich Stenzel und sein Stellvertreter Johann Sykora anwesend und beobachten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 Ma, als sie zusammen mit ihrer Lehrerin, Frau Avril Informationen zum Strahlensatz einholten. Aber auch eigene Vokabeln im Fremdsprachenunterricht werden angelegt, die richtige Aussprache abgehört, Grammatikübungen gemacht oder Informationen zur Landeskunde eingeholt. Die Grund- und Mittelschule Mitterfels-Haselbach hat möglichst rasch damit begonnen, das auf ihre Schule zugeschnittene Ausstattungskonzept in Absprache und im Einvernehmen mit dem Schulaufwandsträger, zu realisieren.

Fotos (bf)

Lehrerin Kerstin Avril, Schulverbandsvorsitzender Heinrich Stenzel, sein Stellvertreter Johann Sykora, Rektorin Bianca Luczak zusammen mit den Schülern der Klasse 10 Ma bei ihrer Recherche zu den Strahlensätzen.

Zurück