Bürozeiten Mo – Do 7:30 – 12:30 und Fr 10:00 – 12:30 Uhr | Telefon 09961 465

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit in den Klassen 1a und 1b

Am Montagmorgen stapften alle Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen hinter die Turnhalle, um Äpfel für das Kompott zu pflücken. Denn: ohne Obst-nix los. Nachdem die Früchte mit allen Sinnen untersucht worden waren, ging es ans Waschen, Schälen, Schneiden und Kochen. Dank moderner Küchengeräte dauerte es gar nicht lange, bis das erste Apfelkompott in Gläser abgefüllt werden konnte.

Am Dienstag verbrachten die Kinder den ganzen Vormittag entweder in der Turnhalle, wo sie an unterschiedlichen Stationen ihre Beweglichkeit, Balancierfähigkeit oder Sprungkraft unter Beweis stellen konnten, oder sie probierten die Übungen von „Voll in Form“ im neuen Gymnastikraum aus. Aber auch Ruhe, Konzentration und Zusammenhalt waren von Nöten, um die Spiele für die Regenpause gemeinsam im Team bewältigen zu können.

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Entspannung. Frau Meindl von der AOK lud die Kinder ein, sich mit ihr zusammen auf eine Reise der Fantasie zu begeben, erste einfache Yogaübungen auszuprobieren oder nur einmal zu hören und zu erfahren, wie gut Stille tun kann.

Und am Donnerstag besuchte Otto Wintermeier die Klassen 1a und 1b, um mit ihnen gemeinsam Apfelsaft zu pressen, Interessantes über Apfelsorten zu erfahren und Streuobstwiesen als wichtigen Teil unserer Kulturlandschaft kennen zu lernen.

Den krönenden Abschluss fand die Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit im „Gesunden Pausenfrühstück“, das viele fleißige Hände vom Elternbeirat, unter der Leitung von Elternbeiratsvorsitzender Frau Rauscher, zubereitet und äußerst ansprechend angeboten hatten. Rasch waren die Tabletts geleert und jedes Kind holte sich mehrmals einen Nachschlag. Mit viel neuem Wissen, zahlreichen neuen Eindrücken und Erfahrungen gingen die fünf aufregenden Tage viel zu schnell vorüber.

Zurück